Profil

Profilbild
Vorname: Ataul Wadood
Name: Ahmad
Geburtsdatum: 10. September 1974
Staatsangehörigkeit: deutsch

Adresse: Anita-Sellenschloh-Ring 65, 22417 Hamburg
Telefon: +49 177 829 87 39
Telefax: +49 40 180 419 57
Email: mail@ahmadsoft.de
Web: www.ahmadsoft.de

Verfügbar ab: 01.04.2017

Fachlicher Schwerpunkt:
Projektleitung / Architektur / Softwareentwicklung Java/J2EE

Zertifizierungen:


Certified Software Architect (iSAQB)
Zertifizierter Projektmanagement Fachman (GPM)
Sun Certified Developer for the Java 2 Platform
Sun Certified Programmer for the Java 2 Platform

Schulungen:


Projektmanagement
J2EE (SUN Microsystems)
Hybris Developer Schulung
CORBA (Borland)

Branchen:


Finanzen/Banken
Softwarehaus
Telekommunikation
Internet
Krankenhaus
IT-Dienstleistung
Logistik
Verkehrsbranche (Ticketing)

Projekte:

Firma: Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, Hamburg
Zeitraum: 07.2013 – laufend
Software: Java, Groovy, Spring, Hibernate, JSF, Eclipse, Git, Gradle, Jenkins, Tomcat, SOAP (Axis2), REST (Jersey)
Team Größe: 15 Personen
Projekt:

Phoenix
Für Fahrzeugfinanzierungen wurde eine Webanwendung entwickelt, welches die Anfragen entgegennimmt und zur weiteren Prüfung an die angeschlossenen Systemen weiterleitet. Weiterhin wurde eine Architektur erstellt um den Monolithen zu mehreren Microservices zu migrieren.

 

Firma: Hamburg Süd, Hamburg
Zeitraum: 08.2012 – 30.06.2013
Software: JEE 6, Glassfish, eclipseLink, Eclipse, Git, Gerrit, Gradle, Tomcat, Enterprise Architect
Team Größe: 10 Personen
Projekt:

Globe
Innerhalb der Anwendung Globe wurde ein größeres Modul im Bereich der Equipment Management entwickelt. Entwickelt wurde auf Basis von JEE Technologien, wie JSF, EJB (SSB, SFSB, MDB), JPA (eclipseLink).

 

Firma: United Experts GmbH, Hamburg
Zeitraum: 11.2011 – 31.07.2012
Software: Java, Spring, Eclipse, SVN, Maven, Tomcat, OpenProject
Team Größe: 4 Personen
Projekt:

Webcam Proxy
Ich war verantwortlich für das Projektmanagement und Architektur. Zu meinen Aufgaben gehörte das steuern von Entwicklungsteam sowie der Kontakt zu dem Kunden. Von der Anforderungsanalyse, Angebotserstellung bis hin zu der Auslieferung und Abnahme war ich für dieses Projekt verantwortlich. Change Request stellten in diesem Projekt eine große Herausforderung da, welche vom Team sehr gut gemeistert wurden.

 

Firma: United Experts GmbH, Hamburg
Zeitraum: 02.2011 – 06.2012
Software: Hybris, Java, Eclipse, SVN, Ant, MySQL, Tomcat, OpenProject, Omniture (Site Catalyst), Fredhopper, Jenkins, Selenium, Sonar
Team Größe: 12 Personen
Projekt:

Relaunch moebel.de mit Hybris
Projektmanagement vom Relaunch vom Portal moebel.de. Ich war verantwortlich für die Steuerung des Projektes mit Koordinierung von indischen Offshore Teams. Entwickelt wurde auf Basis des Shopsystems Hybris.
Ich war weiterhin verantwortlich für den Aufbau einer QA Abteilung um die Qualität bei der Auslieferung zu steigern. Hierbei habe ich neben Neueinstellungen von Mitarbeitern auch die Einführung und Einsatz von Continous Integration Tools wie Jenkins und Automatisierte Tests über Selenium eingeführt. Prozesse und Abläufe, sowie Kommunikationsregeln wurden von mir eingeführt.

 

Firma: Arvato Finance Services Ltd., Gütersloh
Zeitraum: 05.2010 – 01.2011
Software: Java, Eclipse, Xtext, EMF, SVN, Oracle, Tomcat
Team Größe: 5 Personen
Projekt:

Payment Lounge
Entwicklung eines Codegenerators für die diversen Schnittstellen zu Transaktionssystemen.

 

Firma: FernUniversität, Hagen
Zeitraum: 09.2009 – 02.2010
Software: Java, Eclipse, GEF/Draw2d, EMF, SWT, SVN, MySQL
Team Größe: 1 Person
Projekt:

Konzeption und Implementierung der Visualisierung von Traceability Links in einer Traceability Matrix
Folgendes gehörte zur Aufgabe:

  • Erstellung einer Visualisierung mit Draw2d
  • Erstellung schriftlicher Ausarbeitung

 

Firma: BrainInnova Capital GmbH & Co. KG, Luxemburg
Zeitraum: 02.2009 – 07.2009
Software: Mac OS X, Java, JEE, Eclipse, JBoss, Hibernate, SVN, Maven, MySQL
Team Größe: 4 Personen
Projekt:

Entwicklung eines JEE Servers zur Kommunikation mit mobilen Clients.
Zu den Aufgaben gehörte:

  • Spezifizieren von DB
  • Entwicklung von
  • Session Beans (ejb3)
  • Entity Beans mit der JPA (Java Persistence API)

 

Firma: Höft & Wessel AG, Hannover
Zeitraum: 02.2008 – 12.2008
Software: Windows XP, Java, J2EE, Eclipse, xmlBeans, Axis, JBoss, CVS, MS SQL
Team Größe: 4 Personen
Projekt:

Entwicklung eines Betriebshof Servers und Entwicklung von Export Schnittstellen.
In diesem Projekt wurden mehrere Exportschnittstellen zu unterschiedlichen Systemen geschrieben. Weiterhin wurde ein Server entwickelt, welches mit einem PT-COM System kommuniziert und Webservices zu den in Bussen eingesetzten Verkaufsautomaten (Optima) anbietet.

Folgendes gehörte zu den Aufgaben:

  • Entwicklung einer Schnittstelle zu PT-COM System (Java)
  • Entwicklung von Web Services (Java / J2EE / Axis)
  • Entwicklung von Exportschnittstelle zu PATRIS (Lufthansa Systems)
  • Entwicklung von Exportschnittstelle für Transport Lusanne
  • Entwicklung von Exportschnittstelle zu ITSO
Projekt:

 

Firma: SBB (Schweizerische Bundes Bahnen), Bern, Schweiz
Zeitraum: 08.2007 – 01.2008
Software: Windows XP, Java, J2EE, Eclipse, CVS, Websphere 6.1, Oracle, MQ Series, SwiftMQ, LoadRunner, Oracle, maven, Cruisecontrol
Team Größe: 15 Personen
Projekt: Build- und Deployment Management von BATS
(Billet Automaten Touch Screen)
In der Stabsstelle der Abteilung Personenverkehr hatte ich die Rolle des Build und Deployment Managers.
Folgendes gehörte zu den Aufgaben:

  • Release Management
  • Rollout Management
  • Konfigurations- und Change Management
  • Deployment auf Websphere Plattform
  • Koordinierung von Aktivitäten zwischen verschiedenen Abteilungen und Unternehmen
  • Lasttest Planung und Durchführung

 

Firma: easynet GmbH, Hamburg
Zeitraum: 07.2007 – 07.2007
Software: Windows XP, Java, J2EE, ejb3, Eclipse, CVS, JBoss, Oracle, ant
Team Größe: 3 Personen
Projekt:

Entwicklung einer Promotion Website mit Hilfe von Portlets (Produktiver Prototyp)
Es handelte sich um ein Entwicklungsprojekt mit den J2EE Technologien.
Folgendes gehört zu den Aufgaben:

  • Spezifizieren von DB
  • Import / Export CVS
  • Entwicklung von
  • Session Beans (ejb3)
  • Entity Beans mit der JPA (Java Persistence API)
  • Portlets (JSF)
  • Reporting

 

Firma: T-Systems, Erfurt
Zeitraum: 02.2007 – 06.2007
Software: Windows XP, Java, J2EE, ejb3, Eclipse, CVS, xmlBeans, Axis, JBoss, Oracle AS (SOA Suite), Apache JAMES, MQ Series
Team Größe: 7 Personen
Projekt:

Entwicklung eines „Business Process Manager“
Es handelte sich um ein Entwicklungsprojekt mit den J2EE Technologien.
Folgendes gehört zu den Aufgaben:

  • Automatisieren von Auftragseingängen über Email und Fax
  • Entwickelt wurden Session Beans (ejb3)
  • Message Driven Beans (ejb3)
  • JMS (MQ Series)
  • Entity Beans mit der JPA (Java Persistence API)
  • Web Services
  • Extrahieren von Auftragsinformationen aus verschiedenen Email Attachments:
    • XML
    • PDF
    • HTML
    • Plain Text
  • Archivierung von Index Daten in ein DMS

 

Firma: SAP AG, Walldorf
Zeitraum: 11.2005 – 12.2006
Software: Windows XP, Netweaver, Java, J2EE, Eclipse, Perforce, SAP Tools
Team Größe: 8 Personen (Deutschland) / 10 Personen (Bulgarien, Indien, Israel, USA)
Projekt:

Zentrales Build Management und Entwicklung von Buildtools
Folgendes gehörte zu den Aufgaben:

  • Zentrales Build Management
  • Life Cycle Management
  • Release Management
  • Hotfix Management
  • Entwicklung und Support von Inhouse Build Tools
  • Delegieren von Aufgaben an internationale Teams

 

Firma: empolis GmbH, Gütersloh
Zeitraum: 11.2004 – 10.2005
Software: Windows XP, Java, J2EE, Servlets, JSPs, Struts, JSF, Hibernate, openLDAP, Eclipse, MyEclipse IDE, ANT, openLDAP, Oracle 10g, TOAD, Borland visibroker, Mercury, log4J, etc.
Team Größe: 7 Personen
Projekt:

Entwicklung eines Redaktionssystems
Bei diesem Projekt handelte es sich um ein laufendes Projekt, welches mit Java, C++, Corba und Oracle aufgebaut worden war. Als Entwicklungsumgebung kam Eclipse zum Einsatz. Zu den Aufgaben gehörte u.a. den C++ code abzulösen und durch Java zu ersetzen. Weiterhin sollte CORBA in nächsten Schritt mit RMI ersetzt werden. Coaching von Mitarbeitern gehörte auch zu den Aufgaben. Weiterhin gehörte Qualitätssicherung zu den Aufgaben.

Prototypenentwicklung auf Basis von J2EE Anwendung. Entwicklung von EJBs, Servlets und JSPs. Produkte wie Struts, JSF, Hibernate, JBoss und MyEclipse IDE kamen zum Einsatz.

 

Firma: diverse
Zeitraum: 08.2003 – 10.2004
Projekt:

Diverse klein Projekte und Weiterbildungen.
Es sind diverse kleine Projekte im Rahmen der CMS, der Softwareentwicklung und Administration angefallen. Weiterhin wurde der Schwerpunkt auf Weiterbildung gelegt. In diesem Zusammenhang wurden auch Zertifizierungen durchlaufen. Zertifizierung zum Java Programmierer wurde erfolgreich abgelegt. Zertifizierung zum Java Entwickler wurde erfolgreich abgelegt.

 

Firma: nercon.it GmbH, Essen
Zeitraum: 07.2003 – 07.2003 (1 MM)
Software: Windows 2000, Linux, Visio 2000, Java, Apache, PHP, MySql, openCMS
Team Größe: 1 Person
Projekt:

Analyse und Systemintegration eines Content Management Systems.
Auf Basis von OpenCMS, eines Java basierten Content Management Systems wurde Anforderungsanalyse betrieben. Anwendungsfälle wurden ausgearbeitet. Weitere Module wurden dem System hinzugefügt, wie ein HTML WYSIWYG Editor als Java Applet, ein Forum, Webmailer, etc. Es wurden mehrere JSP Seiten Programmiert.

 

Firma: T-Systems Nova GmbH, Saarbrücken
Zeitraum: 01.2002 – 05.2002 (5 MM)
Software: Windows 2000, JBuilder 5.0, Borland AppServer 4.5, Oracle 8i, verschiedene XML Tools und APIs, TogetherJ, ClearCase, JUnit, etc.
Team Größe: 5 Entwickler
Projekt:

Entwicklung eines Regionalisierten Monitoring Systems (II).
Der zweite Teil des Projektes war Middleware und Backend lastig. Zu meiner Aufgabenbereich lag die Middelware. EJBs kamen hier zum Einsatz. Session Beans wurden entwickelt. Es wurde ein Workflow Prozess entwickelt. Durch Custumizing über XML war das System skalierbar. Verschiedene Funktionalitäten konnten zugeschaltet bzw. verändert werden. Es wurde eine drei-tier Architektur entworfen mit einer Service Schicht dazwischen. Ein modulares und generisches System wurde entwickelt. Testfälle wurden in JUnit geschrieben.

 

Firma: T-Systems Nova GmbH, Saarbrücken
Zeitraum: 08.2001 – 12.2001 (5 MM)
Software: Windows 2000, JBuilder 5.0, Borland AppServer 4.5, Oracle 8i, verschiedene XML Tools und APIs, TogetherJ, ClearCase, JUnit, etc.
Team Größe: 8 Entwickler
Projekt:

Entwicklung eines Regionalisierten Monitoring Systems (I).
Für den Frontend wurde Java Swing eingesetzt. Als Middleware wird der Borland AppServer 4.5 eingesetzt. Im Backend kommt Oracle 8i zum Einsatz. Der Austausch der Daten passiert generell über XML. XML Transformationen werden benutzt um die Daten zu konvertieren. Der Client ist extrem flexibel gebaut und kann weitestgehend über XML konfiguriert werden. XML Techniken wie DTD, XSLT, XPATH, etc. wurden eingesetzt. In verschiedenen Bereichen kam Multi Threading mit Erfolg zum Einsatz. Auch in diesem Projekt wurden wiederum bewusst Design Patterns eingesetzt. OOA, OOD und OOP wurden als Methoden der Softwareentwicklung eingesetzt. MVC Pattern war einer der stark eingesetzten Pattern. Nachdem die Usecases entwickelt worden waren, fing die Designphase an. Es wurde ein Design entwickelt, welches im Kern des Clients ein Framework hatte. Mithilfe des Frameworks, welches eine Eigenentwicklung von mir war, wurde das System sehr skalierbar und für verschiedene Aufgaben offen. UML Modelle wurden mit TogetherJ erstellt.
Zum Dokumentieren wurde JavaDoc benutzt. Testfälle wurden in JUnit geschrieben.

 

Firma: ISION Internet AG, Hamburg
Zeitraum: 09.1999 – 04.2001 (20 MM)
Software: Windows NT, JBuilder 3.5 / 4.0, MS SQL Server, Sybase, SAP SCE API, TogetherJ, Source Safe, etc.
Team Größe: 5 Entwickler
Projekt:

Entwicklung eines Varianten Konfigurator als Java Programm.
Für den Frontend wurde Java Swing eingesetzt. Internationalisierung wurde im verstärkten Maße eingesetzt. Unterstützung verschiedener Sprachen- und Zahlenstandards wurden unterstützt. Auch eigene Übersetzungen wurden ermöglicht.
Zur Unterstützung der Konfiguration wurde die SAP/SCE API eingesetzt. Im Backend wurde der MS SQL Server eingesetzt, welcher mittels JDBC abgefragt wurde. Verschiedene Queries wurden in Transaktionen durchgeführt.
Die Vorgehensweise war stark objektorientiert. Von Objekt Orientierter Analyse bis hin zum Objekt Orientierter Programmierung über Objekt orientiertem Design wurden die modernen Techniken der Softwareentwicklung berücksichtigt. TogetherJ wurde zum Modellierung herangezogen. Die Modellierung fand in UML statt. Es wurden bewusst Design Patterns eingesetzt.

 

Firma: mediaWays GmbH, Gütersloh
Zeitraum: 12.1998 – 08.1999 (9 MM)
Software: C, Java, PHP 3, Emacs, vi, Linux, Windows NT, mySQL
Team Größe: 4 Entwickler
Projekt:

Internet/Intranet Entwicklung
CGI Programmierung mit PHP mit Abfrage einer mySQL Datenbank; HTML Programmierung Java Applet Entwicklung.
Administration von NT-Rechner Landschaften.

 

Firma: Klinikum Minden, Minden
Zeitraum: 02.1997 – 09.1997 (7 MM)
Projekt: Software und Hardware Support
Software: Windows 3.0, Windows 3.1, Windows 95, Windows NT, MS Office, Access
Team Größe: 6 Supporter

 

Referenzen:

Projekt Analyse und Systemintegration eines Content Management Systems, 07/03
Referenz durch nercon.it GmbH, Geschäftsführer, vom 31.07.03
“Der Consultant zeigte außergewöhnlich viel Initiative, Eifer und Fleiß. Wir schätzten ihn als sehr selbständigen und motivierten Mitarbeiter. Er hatte sich schnell und gut in neue Aufgabengebiete eingearbeitet. Mit seinen Leistungen waren wir stets sehr zufrieden. Wir danken dem Consultant für seine sehr gute Mitarbeit und wünschen ihm auf seinem weiteren Leben- und Berufsweg alles Gute und viel Erfolg. Gerne werden wir den Consultant bei neuen Aufgaben wieder einsetzen.”

Projekt Softwareprojekt mit Java und XML, 08/01 – 05/02
Referenz durch Mitarbeiter in Softwarehaus mit über 800 Mitarbeiter vom 28.05.02
“Der Consultant hat herausragende Kompetenz und Erfahrungen im Bereich Softwareentwicklung im Java. Er erwies sich als offener, sehr aufgeschlossener und teamorientierter Mitarbeiter und besitzt dazu noch eine sehr hohe Auffassungsgabe. Er zeigte ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein. Besonders hervorzuheben ist seine hohe Leistungsbereitschaft und die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge schnell zu erfassen und diese in verständlicher Form zu diskutieren. Seine analytischen Befähigungen und seine sympathische, aufgeschlossene Art faszinierte uns immer wieder. Aufgrund seines freundlichen Wesens und seiner zuvorkommenden Art wurde er bei Vorgesetzten und Kollegen sehr geschätzt. Er zeichnete sich durch seine fachliche Qualifikation, seine soziale Kompetenz und seine Identifikation mit dem Projekterfolg besonders aus. Sein Verhalten im Projektteam und gegenüber Vorgesetzten und Kunden waren stets vorbildlich. Wir würden uns freuen, wenn wir wieder in einem anderen Projekt mit ihm zusammenarbeiten könnten.”

Projekt Softwareentwicklung mit Java, 09/99 – 01/01
Referenz durch IT-Systemhaus mit 850 Mitarbeitern vom 31.01.01
“Der Consultant verfügte stets über eine sehr gute Leistungsbereitschaft und eine vorbildliche Pflichtauffassung. Er war ein gut qualifizierter Mitarbeiter und hat sich aufgrund seiner guten Auffassungsgabe schnell und sicher in neue Aufgabengebiete eingearbeitet. Der Consultant war ein flexibler und routinierter Fachmann, der mit Energie seine Weiterbildung entsprechend dem technischen Fortschritt betrieb. Er hat die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kollegen war stets einwandfrei. Wir danken ihm für seine geleistete Arbeit in unserem Unternehmen und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg und persönlich alles Gute.”

Alle Referenzen sind durch GULP bestätigt und anonymisiert.

Gulp ID: 20587

Slider by webdesign